Physiotherapie – Studium 2. Grades (Masterstudium)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Hinblick auf das kontinuierliche Wachstum des Lebensstandards und des allgemeinen Bewusstseins für gesunde Lebensführung und Rehabilitation im weiteren Sinne, kam die Hochschule der Nachfrage nach einem Studiengang entgegen, der diesbezügliche Bedürfnisse der Menschen befriedigen könnte. Die Gesellschaft wird immer älter, die Geburtenraten gehen zurück, was zur wachsenden Nachfrage nach Physiotherapeuten führt. Die Physiotherapie spielt bei der Rückkehr zur Aktivität nach operativen Eingriffen, langer Ruhigstellung nach Körperverletzungen, in der Therapie chronischer Krankheiten, bei Geburtsfehlern und sonstigen angeborenen Störungen eine wichtige Rolle.

WAS NACH DEM ABSCHLUSS?

Der Abschluss des Studienganges Physiotherapie bietet vielfältige Einstiegsmöglichkeiten im In- und Ausland. Kreative Personen haben die Möglichkeit, ihre wissenschaftliche und didaktische Arbeit fortzusetzen.

Die Absolventen der Physiotherapie können in folgenden Einrichtungen eingestellt werden:

Krankenhäuser,

Einrichtungen des Gesundheitswesens, die sich mit der Pflege behinderter Personen befassen,

Sporteinrichtungen,

Rehabilitationszentren,

Forschungsinstitute,

private Behandlungsräume,

wissenschaftliche und didaktische Arbeit an den Hochschulen.

Die Studenten werden auf den Aufbau, Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit von Personen im unterschiedlichen Alter, die infolge verschiedener Krankheiten und Körperverletzungen verloren oder reduziert wurde, sowie

auf die physiotherapeutische Behandlung und Anpassung von Maßnahmen an die übergeordneten Ziele der Rehabilitation im Rahmen der Tätigkeit des Rehabilitationsteams und Kontrolle der Effizienz des physiotherapeutischen Verfahrens vorbereitet. Sie können mit kranken und behinderten Personen selbständig arbeiten, insbesondere beim Einsatz natürlicher Maßnahmen für die Prävention und Behandlungszwecke. Sie sind auch berechtigt, Spezialisierung in der Physiotherapie aufzunehmen. Sie verfügen über Informationen und Fähigkeiten, die für die Durchführung der funktionalen Diagnostik, Planung und Kontrolle der Effizienz des Prozesses der medizinischen Rehabilitation, Durchführung von Untersuchungen und Teilnahme an der Arbeit der Forschungsteams, Führung des Therapeutenteams, Organisation und Verwaltung von physiotherapeutischen Einrichtungen, Führung von beruflichen Schulungen über die wichtigsten physiotherapeutischen Verfahren und Erteilung des Unterrichts in beruflichen Fächern erforderlich sind. Die Absolventen des Studiums 2. Grades können ihre Ausbildung im Rahmen des Doktorstudiums fortsetzen.

Das Studienprogramm ermöglicht die Wahl einer der unten genannten Fachrichtungen:

Physiotherapie der Menschen im hohen Alter

Der Absolvent dieser Fachrichtung verfügt über das Wissen in den Bereichen: Gerontologie, Alterskrankheiten, körperliche Aktivität, geriatrische Krankenpflege, Psychologie, medizinische Geräte. Er erwirbt auch das Wissen über Probleme der älteren Menschen.

Die Absolventen dieser Fachrichtung können in Krankenhäusern, Kliniken mit geriatrischen Abteilungen, Therapie- und Rehabilitationszentren für ältere Menschen, Pflegeheimen, eingestellt werden oder eine selbständige Tätigkeit im Bereich Rehabilitation aufzunehmen.

Physiotherapie im Sport mit Bioregeneration

Der Absolvent dieser Fachrichtung verfügt über das Wissen in folgenden Bereichen: Physiologie der körperlichen Anstrengung, Sportmassage, Kinesiotherapie, physikalische Therapie, Hydrotherapie im Sport, Taping im Sport und viele andere. Er erwirbt auch das Wissen über die häufigsten Verletzungen und über ihre komplexe Rehabilitation. Darüber hinaus erwirbt er das Wissen über ein breites Angebot an Methoden der Bioregeneration für Sportler. Er wird auf die Tätigkeit in Beauty- und Wellnesszentren, Sportklubs und Rehabilitationszentren, die sich auf den Aufbau der Leistungsfähigkeit der Sportler spezialisieren, sowie auf die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Bereich Rehabilitation vorbereitet. 

Bądź bliżej spraw Uczelni

Strona może wykorzystywać informacje zapisywane za pomocą plików cookies. Więcej informacji