Masterstudium – Rechtswissenschaften

Der Absolvent des Studienganges Rechtswissenschaften kann sein allgemeines Wissen über die dogmatischen Rechtsdisziplinen, ergänzt um Rechtstheorie, Rechtsphilosophie und politisch-rechtliche Doktrinen, sowie sein Wissen im Bereich der anderen Sozialwissenschaften in seiner beruflichen Tätigkeit anwenden. Das Studienprogramm bereitet den Studenten auf die Aufnahme in alle Arten des Vorbereitungsdienstes vor, dessen Abschluss für die Ausübung der juristischen Berufe erforderlich ist (Vorbereitungsdienst für Richter, Staatsanwalt, Rechtsanwalt, Notar, Gerichtsvollzieher, Rechtspfleger). Mit dem Abschluss erlangt der Student den akademischen Grad ‘Master der Rechtswissenschaften‘.

Die Lehrveranstaltungen werden von den hervorragenden wissenschaftlichen Mitarbeitern und Praktikern, und zwar Professoren und Richtern an ordentlichen und Verwaltungsgerichten, Rechtsanwälten, Rechtsberatern und Staatsanwälten, geführt. Das während der Lehrveranstaltungen erworbene theoretische Wissen wird im Rahmen des Studienpraktikums im Bereich Verwaltungs-, Straf- und Zivilrecht vertieft. Dieses wird in den entsprechenden Einrichtungen, u.a. in Regierungs- und Selbstverwaltungsorganen, Organisationseinheiten der Justiz sowie in Rechtsanwalts-, Rechtsberater- , Gerichtsvollzieher- und Notarkanzleien geleistet.

BERUFLICHE AUSSICHTEN:

Der Absolvent des Studienganges Rechtswissenschaften wird mit dem Wissen und den Fähigkeiten ausgestattet, die bei der Arbeit in Organen der Justiz, der Polizei, in öffentlichen Einrichtungen, in Organen der Regierungs- und kommunalen Selbstverwaltung sowie Einrichtungen der Europäischen Union unerlässlich sind. Die Absolventen werden auf die Tätigkeit in diplomatischen und konsularischen Vertretungen vorbereitet. Darüber hinaus wird der Absolvent je nach Modul auf die Tätigkeit auf höheren Posten in staatlichen und privaten Unternehmen vorb

Bądź bliżej spraw Uczelni

Strona może wykorzystywać informacje zapisywane za pomocą plików cookies. Więcej informacji